Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w0064309/tharanis/wp-content/plugins/role-scoper/taxonomies_rs.php on line 100

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w0064309/tharanis/wp-content/plugins/role-scoper/taxonomies_rs.php on line 100
Persephones Welt » Schwere Krankheit

Blog

Schwere Krankheit

24. Januar 2010

Liebe Leser!

Persephone kann sich derzeit leider nicht selbst um ihr Blog kümmern.
Ihr geht es auf Grund ihrer Krebserkrankung sehr schlecht.

Nach einer weiteren schweren Operation im November wegen Komplikationen mit dem Darm und Aufenthalt auf einer Palliativstation über den Jahreswechsel wegen starker Schmerzen ist sie nun wieder zu hause und wird dort von einem ambulanten Pflegedienst betreut.

Leider muss sie inzwischen künstlich per Infusion ernährt werden, da sie nach der Legung des künstlichen Darmausgangs einen erneuten Darmverschluss hat, und auch eine Magensonde wegen ständigen Erbrechens blieb ihr nicht erspart. Dank einer Schmerzmittelpumpe mit Morphium hat sie zumindest keine Schmerzen, ist aber meist sehr müde.

Seit wenigen Wochen macht sie wieder eine Chemotherapie. Wir hoffen, dass diese anschlägt und sich ihr Zustand noch einmal bessert.

- Raven
(im Auftrag von Persephone, wo ich gerade zu Besuch bin)

Der Beitrag wurde am Sonntag 24. Januar 2010 um 19:21 veröffentlicht und wurde unter Aus der Unterwelt abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS 2.0 Feed verfolgen. Du kannst einen Kommentar schreiben, oder einen TrackBack auf deiner Seite einrichten.

19 Kommentare

  • JoanaJoana sagt:

    :(
    Ich weiss gar nicht, was ich sagen soll.
    Ich drücke feste die Daumen und denk an sie!!! Alles alles Liebe und hoffentlich auf baldige Besserung! Scheiss Krebs……… :(

  • brittabritta sagt:

    meine liebe

    bin durchs HSP auf deine seite gelangt und lese gerade das es dir nicht gut geht. schicke dir einen heilenden engel und hoffe das du schnellst moeglich wieder auf die beine kommst.

    alles alles liebe fuer dich ♥
    britta

  • gretelgretel sagt:

    scheisse! ich hoffe sehr feste mit euch, dass die chemo noch einmal etwas ausrichten kann und wünsche persephone, dass sie keine angst hat und es ihr so gut wie möglich unter diesen beschissenen umständen geht! grüß sie bitte unbekannterweise von mir und vielen dank für deine nachricht

  • RavenRaven sagt:

    Danke für Euer Mitgefühl und die guten Wünsche.

    Persephone schaut schon ab und zu in ihr Email-Postfach und liest die Kommentare hier selbst, notgedrungenerweise, ich kann ja leider auch wegen der Entfernung nicht sehr häufig bei ihr sein. Ihr könnt Euch also ruhig direkt an sie wenden. Mit Antworten würde ich im Moment aber nicht rechnen, siehe oben, das ist derzeit einfach zu anstrengend.

    Ich hielt es unter den Umständen für das Beste, vorerst die Kommentare für alle Einträge bis auf diesen hier zu deaktivieren. Sorry für das Wirrwarr durch die Trackbacks bei den letzten Kommentaren und die Editier-Meldungen bei Twitter.

    Ich hoffe und bete auch, dass die aktuelle Chemo noch einige gute Tage, Wochen, Monate für sie rausholen kann. Es wäre so schön, wenn wir noch ein paar Dinge gemeinsam erleben könnten…

  • ToulexisToulexis sagt:

    Liebe Persephone,

    so wie es aussieht, könntest Du das Ende Deines Excarnationsweges bald erreichen.

    Nachdem Du dann diese “Welt der Bekloppten” , wie Du sie oft bezeichnet hast, verlassen hast, wirst Du wahrscheinlich erfahren, ob Du noch einmal “nachsitzen” musst, oder ob die Nachtmeerfahrt, die anscheinend den größten Teil dieser Inkarnationsphase bestimmt hat, der letzte dieser Art war.

    Wie auch immer, ich möchte Dir für die Erlebnisse, die ich mit Dir haben durfte, noch einmal danken und hoffe, dass Du Frieden finden kannst.

    Ich bin in Gedanken bei Dir.

  • gretelgretel sagt:

    hi persephone, ich wollte dir liebe grüße und good vibrations dalassen!!!! ich wünsche dir das beste!

  • gretelgretel sagt:

    …das klingt jetzt aber beschissen flapsig, du weisst schon wie es gemeint ist

  • andreaandrea sagt:

    liebe persephone,

    es wäre natürlich schön, dich selber hier zu lesen, aber vielleicht liest du wenigstens rein.

    das tut mir wirklich leid, dass die OP dir offensichtlich keine grosse verbesserung bringen konnte und du voll am kämpfen bist gegen den verdammten krebs.

    ich wünsche dir, dass du es nochmal richtig packst und das leben mit raven rockst und ihr noch viele klasse unternehmungen vor euch habt.

    ich denk an dich, ich habe diese krankheit bei meiner besten freundin miterlebt und kann dir nur ALLES LIEBE mit einem ziemlichen kloss im hals wünschen,
    andrea

  • LunaLuna sagt:

    Hallo Persephone,

    ich wünsche dir vom ganzen herzen viel kraft und dass du dieser welt noch länger erhalten bleibst.. ich hab deine homepage gern besucht und finds toll wie du hier alles gestaltet hast..
    leider weiß ich nun gar nicht, wie es dir geht und ob es dich noch gibt ..vielleicht bist du schon an einem schöneren ort..ich hoffe das du stark genug warst und bist..

    alles liebe auch von mir

    luna

  • MikeMike sagt:

    Cornelia Dechert alias Tharanis Dukat alias Persephone

    Nach langer, schwerer Krankheit wurde die Last der Welt heute von ihr genommen.

    13. März 2010

    Uns bliebt die Erinnerung.

    Michael Dechert

  • gretelgretel sagt:

    ich hab viel an sie gedacht in den letzten tagen. und irgendwie fällt mir jetzt nichts sinnvolles ein, dafür bin ich nicht gläubig genug, es ist einfach nur traurig. mach`s gut persephone, du warst eine gute

  • RavenRaven sagt:

    Nun bist Du gegangen…
    Ich stelle mir gerne vor, wie Du nun glücklich und geborgen an einem schönen Ort bist, wo es keine Krankheit, Angst und Einsamkeit gibt, und der gute Q sitzt auf Deinem Schoß.

    Ich werde Dich nie vergessen. Du hattest einen großen Einfluss auf mein Leben, und kein Mensch stand mir so nahe wie Du.
    Wir sehen uns wieder, in einem anderen Leben. Ich hab Dich sehr lieb.

    Deine Seelenschwester

    :kerze:

  • Schattendings » Abschied nach langem LeidSchattendings » Abschied nach langem Leid sagt:

    [...] Knapp 3 Jahre sind seit der Diagnose ihres Ovarialkarzinoms im Juni 2007 vergangen. Eine Zeit lang lebte sie noch recht gut damit und nutzte die Zeit so gut es möglich war, seit November letzten Jahres jedoch verschlechterte sich ihr Zustand schnell. [...]

  • Dirk BartholomäDirk Bartholomä sagt:

    mein aufrichtiges Beileid an alle Verwandten, Bekannten und Freunde von Cornelia. Ich kannte sie nur flüchtig, aber wir trafen immer wieder einmal aufeinander. Sie war einmal auf unserer TrewaCon in Regensdorf in den späten 80er Jahren wo wir uns längere Zeit unterhielten. Auf vielen FedCons konnte man sie mit ihren tollen Kostümen erleben.
    Möge sie in Frieden ruhen.

    Dirk Bartholomä

  • ToulexisToulexis sagt:

    Liebe Persephone!

    Nun also hast Du die Welt der Verrückten und Bekloppten verlassen. Auch wenn dies absehbar war, so ist es doch für uns, die wir eines Tages nachfolgen werden, ein Schock.

    Du warst eine starke, unangepasste und polarisierende Persönlichkeit, die bleibende Eindrücke hinterlassen hat. Du warst aber auch (wahrscheinlich deswegen) oft einsam und unglücklich.

    Weil wir darüber gesprochen haben glaube ich, dass Du Dich in der Anderswelt, in der Du Dich jetzt befindest, wohler fühlen wirst.

    Dein Toulexis

  • andreaandrea sagt:

    liebe persephone,

    nun hast du all den schmerz und das leid hinter dir und ich wünsche dir so sehr, dass du licht, geborgenheit und frieden gefunden hast, hier bei uns wirst du sehr fehlen.

    herzliches beileid für ihre angehörigen und ihre freundin raven,
    andrea

  • BerakBerak sagt:

    Liebe Cornelia,

    ich weiß, Du hast diesen Namen nie wirklich gemocht, aber auch er war ein Teil von Dir. So wie “Tharanis”, als die ich Dich kennen gelernt habe.

    Wir haben uns prima verstanden und dann wieder auseinander gelebt. Ich habe es bedauert, weil ich Dich sehr gerne mochte. Aber vor allem habe ich es bedauert, wie Du von vielen Menschen verlacht wurdest. Deine Realität war nicht die ihre.

    Ich bin der Meinung, dass jeder, der anderen kein Leid zufügt, einen wichtigen Platz in der Gesellschaft einnimmt, auch und und gerade wenn er nicht in die “Norm” passt. Menschen wie Du machen das Leben interessant, weil sie anders als die Masse denken und leben.

    Dein Weg war schwer.
    Finde Deinen Frieden und streichle Q von mir.

    Anne
    aka Mara Berak (Ex-Chief of Protection, U.S.S. Highlander)

    Bestimmt ist auch Igor, mit dem ich damals bei Dir zu Besuch war und der uns zur Meridian Con nach Hamburg begleitet hat, dort oben.

  • OliverOliver sagt:

    ich lese gerade das sie verstorben ist, ich bin in Gedanken an Sie.
    Sie war eine total liebe und nette Person.

  • OliverOliver sagt:

    ich bin gerade so geschockt darüber. ruhe Sie in Frieden

Kommentar schreiben

Smilies: :) ;) more »

Vorschau Deines Kommentares

 vorheriger Eintrag »

Verschiedenes

Twitter

  • Twitter ist zur Zeit nicht erreichbar.

Archiv

Kategorien

Suche

RSS-Feeds

Anmeldung

Statistik

Benutzer: 13
Kommentare: 771
Posts öffentlich: 130
Posts privat: 23
Wörter gesamt: 226096
Wörter Ø pro Post: 1468
Besucher heute: 12
Besucher jetzt online: 0
Autoren: 1