Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w0064309/tharanis/wp-content/plugins/role-scoper/taxonomies_rs.php on line 100

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w0064309/tharanis/wp-content/plugins/role-scoper/taxonomies_rs.php on line 100
Persephones Welt » Änderungen im Blog

Blog

Änderungen im Blog

9. August 2008

Aus gegebenem Anlass sehe ich mich leider gezwungen, gravierende Änderungen im Blog vorzunehmen. Über den genauen Hintergrund werde ich in einem privaten Eintrag berichten. Wobei wir auch schon beim Thema sind:

Ich war ja immer ein Verfechter des frei zugänglichen Blogs, ohne einzelne, sehr persönliche Beiträge nur einer auserlesenen Benutzergruppe zugänglich zu machen. Diese Zeiten sind nun leider vorbei, denn der worst case ist eingetreten. :schockblick
Ab sofort sind persönliche Blogeinträge nicht mehr frei lesbar. Dies führt dazu, dass nur noch eine handverlesene Auswahl an mir bekannten Personen, die persönlichen Einträge lesen darf.
Zwei Schritte sind notwendig, um in die Gruppe der Auserwählten aufgenommen zu werden:

  1. Registrierung als Blog-user ganz unten in der rechten Spalte
  2. Ich schalte den registrierten Benutzer für die private Gruppe frei

Für einige Leser habe ich die Registrierung schon vorgenommen. Ihr erhaltet demnächst eine persönliche e-mail von mir.
Es liegt in meinem Interesse, dass sich möglichst viele Leser registrieren, allerdings muss ich bei der Aufnahme in die private Gruppe große Vorsicht walten lassen.

Eigentlich wird mit der ganzen Geschichte mein Blog ad absurdum geführt, denn mein Blog lebte ja gerade von seiner Subjektivität, von seinem Schatz persönlicher Erfahrung. Ohne die persönlichen Einträge verliert mein Blog seine Lebendigkeit, das pulsierende Fleisch zerfällt zu einem unbiegsamen Skelett.
Das allerschlimmste ist, dass mir mein höchstes Gut: die Freiheit meine Gedanken vor aller Welt zu äußern genommen wird. Eigentlich kann ich mein Blog einstampfen, wäre es mir nicht so lieb und teuer und wüßte ich nicht, dass ich damit schon viel bewegt habe. Nur kann ich nichts mehr bewegen, wenn ich die Subjektivität hinter einen Schutzwall verbergen muss. :wut
Ich habe mir schon überlegt, für manche Themen zwei Fassungen zu schreiben: eine öffentliche mit reinen Sachinformationen und eine private mit meinen Erfahrungen. Aber wirklich glücklich macht mich das auch nicht, zumal die Auswahl der Sachthemen ja wiederum eine subjektive ist.

Im Zuge der Veränderungen ist ein upgrade der Word.press Software von 2.04 auf 2.6 notwendig geworden. Ich danke Raven ganz herzlich für Ihre Mühe beim upgraden und der Installation der nötigen Plugins.
Leider ist das Plugin des Kommentarbenachrichtigungsservice mit der neuen Word.press Version nicht kompatibel. Wir hoffen, dass dieses Plugin bald wieder zur Verfügung steht, weil dies von den Lesern hier öfter benutzt wurde.

Bei der Gelegenheit habe ich im web Smilies eingesammelt, weil mir die von Word.press vorinstallierten immer zu wenig waren.
Desweiteren erscheinen die Kommentare der Blogbesitzerin nun in pink und sind so von weitem sichtbar :prinzessin Bevor die werten Leser einen Kommentar veröffentlichen, können diese nun in einer Vorschau betrachtet werden.
Weil die Kategoriern beim Upgrade nicht übernommen wurden, musste ich diese erneut anlegen und jeden einzelnen Eintrag einer Kategorie zu ordnen.

Ich habe einige Einträge rückwirkend auf privat gesetzt. Von 115 Artikeln sind dies allerdings nur 19.

Eure Persephone, bekennende Misanthropin
No surrender, No retreat ! :sparta

Der Beitrag wurde am Samstag 9. August 2008 um 11:46 veröffentlicht und wurde unter Persephones Perspektive abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS 2.0 Feed verfolgen. Kommentare sind derzeit geschlossen, aber Du kannst einen Trackback auf deiner Seite einrichten.

4 Kommentare

  • RavenRaven sagt:

    Tja, das Urproblem des Bloggens schlechthin: Wem erzählt man was?
    Ich habe meine Praxis diesbezüglich auch schon oft seit Bestehen meines Blogs geändert und immer noch keine optimale Lösung gefunden.
    Ich finde es auch schade, dass ich manche Dinge nicht öffentlich diskutieren kann. Ich glaube z.B., dass es viele Schmerzpatienten o.ä. gibt, die an meinen Erlebnissen zum Thema interessiert sind, und Gleichgesinnte zu finden wäre auch in meinem Interesse.

    Witzig, dass meiner Erfahrung nach stets Mitleser das Problem sind, die man aus dem Bekannten-, Verwandten- und Kollegenkreis aus dem real life kennt und gar nicht die bösen Unbekannten aus dem Web, auch wenn aus letzterem Kreis natürlich schon mal irgendwelche Idioten im Blog aufschlagen.

    In anderen Einträgen habe ich noch ein paar alte Smilie-Ersetzungen gefunden, die nun keine Zuordnung mehr haben:
    :evil:
    :roll:
    :lol:
    :twisted:
    Die würde ich entweder mit Suchen & Ersetzen rausfiltern oder an passender Stelle in der neuen Smilie-Verwaltung zuordnen.

    Hast Du noch vor, Dich um die Bilder zu kümmern oder lässt Du es so? Ist einerseits schade um die Bilder und andererseits eine ziemlich ätzende Arbeit. Jetzt weisst Du in etwa, was ich beim Update durchgemacht habe. ;)

    In WordPress 2.7 soll es übrigens eine eingebaute Kommentarbenachrichtigung geben und verschachtelte Kommentar-Threads.

  • AkaschaAkascha sagt:

    So nun hab ich mich einfach mal angemeldet bei dir. Bin ja eher stiller Mitleser, aber ich schau öfter mal vorbei ;) . Es ist einfach traurig, dass man Vieles nicht so offen schreiben kann, wie man möchte, dasselbe Probleme habe ich mit meinem Blog leider auch, dabei habe ich früher so gerne offen gebloggt. Es ist einfach nicht schön Leute ausperren zu müssen, aber manchmal bleibt einem leider nichts anderes übrig :( . Süße Smilies hast du da übrigens, mir fehlt nur einer der traurig schaut, aber vielleicht habe ich den auch einfach übersehen.
    Liebe Grüße Tina

  • PersephonePersephone sagt:

    @Raven
    Ja das Ur-Problem des Bloggens hat mich nun auch erreicht. Und wie bei Dir sind es ja gerade manche Personen, die man real life kennt, welche die persönlichen EInträgen nicht lesen sollen. :spinne
    Du könntest doch extra mal einen Eintrag über Schmerzerkrankung öffentlich schreiben, um Mitleidende zu finden, offenbar besteht dieser Wunsch ja bei Dir.
    Die Bilder werde ich wohl so lassen, es sei denn, es überkommt mich eines Tages, sie wieder neu zu zuordnen.
    Ein paar smilies um zu benennen ist hingegen schnell gemacht.
    Hoffentlich kommt Wordpress 2.7 schnell heraus. Bis dahin werde ich teilweise Kommentarbenachrichtigungen per Hand verschicken, allerdings nur, wenn ich einen Kommentar kommentiert habe.

  • PersephonePersephone sagt:

    @Akascha
    Vielen Dank für Deine Anmeldung, Ich habe Dich heute für die private Lesergruppe frei geschaltet. Offenbar befinde ich mich in bester Gesellschaft. Viele Blogger wie auch Du scheinen das Problem zu kennen, einerseits öffentlich schreiben zu wollen, andererseit bestimmte Leute aussperren zu wollen. Eine ideale Lösung läßt sich dafür wohl nicht finden.
    Die smilies habe ich auf verschiedenen Seiten eingesammelt. Über das Fehlen eines traurigen smilies hat sich auch schon Raven beschwert und ich brauche so eines natürlich auch. Es gibt ein heulendes smilie, aber offenbar reicht das noch nicht. Ich werde noch nach einem passenden smilie suchen. :yoda

    Liebe Grüße
    Persephone

« nächster Eintrag   vorheriger Eintrag »

Verschiedenes

Twitter

  • Twitter ist zur Zeit nicht erreichbar.

Archiv

Kategorien

Suche

RSS-Feeds

Anmeldung

Statistik

Benutzer: 13
Kommentare: 771
Posts öffentlich: 130
Posts privat: 23
Wörter gesamt: 226096
Wörter Ø pro Post: 1468
Besucher heute: 38
Besucher jetzt online: 0
Autoren: 1