Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w0064309/tharanis/wp-content/plugins/role-scoper/taxonomies_rs.php on line 100

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w0064309/tharanis/wp-content/plugins/role-scoper/taxonomies_rs.php on line 100
Persephones Welt » Lachen des Wahnsinns

Blog

Lachen des Wahnsinns

12. Juli 2008

Die ausgewählte Scheußlichkeit der Musikstücke, mit denen Myspace-user ihr Profil verunzieren hat mich schon immer geärgert – bis heute. Mein erster Impuls, die Musik per Mausklick abzustellen, transformierte sich in Tränen der Ergriffenheit.

Es war der user anthony aus Massachusetts, dessen Profil ich vor Genehmigung seines friend-request checkte, der mich mit einem Erlebnis der besonderen Art versorgte.

Es handelt sich um das Lied: The last winged Unicorn von der mir bis dato unbekannten Metal-Gruppe Rhapsody of fire aus dem Album Dawn of Victory

Ich hörte es mir ein zweitesmal auf youtube an und tanzte mich dabei in Trance mit dem Ergebnis eines jenen veränderten Bewusstseinszustandes, den man Ekstase nennt, von griech: Ekstasis = aus sich heraus getreten sein.
In solchen Zuständen bekomme ich einen schallenden Lachanfall, weil es so unglaublich komisch ist, wie alle Menschen sich in der Maya abmühen und die sogenannte Realität bierernst nehmen und für die Wirklichkeit halten.
Ein biederer Beobachter hätte mich für Übergeschnappt gehalten, man spricht ja auch vom Lachen des Wahnsinns, was bei psychotischen Zuständen vorkommen kann. Ein von außen gesehen völlig unmotiviertes, gar unangebrachtes Lachen. Das ist es wieder – die Nähe von Erleuchtung, Genie und Wahnsinn, denn psychotisches Erleben kann ein ekstatisches Erleben sein, mit dem der Betroffene nur nicht zurecht kommt oder aus dem er nicht mehr allein heraus findet.
Na ja, ich bin ja psychatrist-proofed leicht psychotisch – die Königsklasse der Psychostörungen. Was dem einen Ekstase ist dem anderen Störung, aber darüber rege ich mich nicht auf, vielmehr finde ich das unglaubliche Maya-Komik, zum Totlachen – gacker.

Nun zumindest war meinem Kater Q – de Lancie mein Lachanfall nicht geheuer und er lief vor mir weg. Als ich ihn auf den Arm nehmen wollte, knurrte er mich böse an, was er sonst nie macht.

Man vergleiche hierzu auch den Blogeintrag: Moment der Erkenntnis

Mittlerweile habe ich mir noch mehr Lieder von Rhapsody of Fire angehört, allerbester Symphonic Metal, mein Gott wie wunderschön. Und das Faszinierenste: in einigen Songs spricht Christopher Lee mit seiner erschütternden Bass-Stimme, Sarumans Zauberstimme!
Mon Dieu, diese Stimme zerschmetttert meine Seele – einfach nur geil!

Beispiel hier: http://lastfm.spiegel.de/music/Rhapsody/_/Sacred+Power+of+Raging+Winds

Man beachte die Melodie von Vivaldis “Vier Jahreszeiten” herrlichste Barock-Musik vermetalt, genial.

Ich muss mir sofort Rhapsody-CD bestellen.

Ich habe einige Themen über die ich länger als hier schreiben will, aber mein Energiepotential ist begrenzt und fließt zur Zeit in das neue Roman-Kapitel.

Zu guter letzt noch der phantastische Text des Einhorn-Liedes. Metal at it´s best. Darum liebe ich Heavy Metal so, weil sich die Texte häufig um Fantasy oder alte Mythen drehen.

The last winged Unicorn

The seven red flames of the cave
are lightning the horrible torture
constricted to see the regrets
to have had the life from his god
Airin sheds black tears supporting the terrible rape
the fury of the sons of the thunder
is breaking the mystical chain

Arwald falls so to his knees
while Akron the black king is laughing
the princess falls down on the stones
with no breath of life anymore
May your ambition lead you to the unholy name
So my soul will fight you forever
in one of the many new hells

From the holy sea of golden flames
flies the last winged unicorn
With its magic breath of innocence
rising to the crystal throne

Skies are spitting holy fire wisdom cries and deadly whispers flow
Flow down to silent mystic shores
Shores of the spirits thirst for vengeance waiting for their holy crystal gate
Gate to the sunny holy lands

“Lands of a timeless world…
an enchanted timeless world like no other…
there where magic flowers paint the cosmic landscape
and noone knows the word… pain!”
Tears of blood and sadness formed the wonderful silent lake
Swans and birds in water games will call Airin’s name… her name!

And now is the time to decide
on a way to escape from the cavern
the old silver chains on the wall
are now also trapping their souls
Airin my princess I can not endure all my pain
but I swear to you on my proud name…
you’ll open the mystical gate!

From the holy sea of golden flames
flies the last winged unicorn
With its magic breath of innocence
rising to the crystal throne

From the holy sea of golden flames
flies the last winged unicorn
With its magic breath of innocence
rising to the crystal throne

Der Beitrag wurde am Samstag 12. Juli 2008 um 12:35 veröffentlicht und wurde unter Aus der Unterwelt abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS 2.0 Feed verfolgen. Kommentare sind derzeit geschlossen, aber Du kannst einen Trackback auf deiner Seite einrichten.

Ein Kommentar

« nächster Eintrag   vorheriger Eintrag »

Verschiedenes

Twitter

  • Twitter ist zur Zeit nicht erreichbar.

Archiv

Kategorien

Suche

RSS-Feeds

Anmeldung

Statistik

Benutzer: 13
Kommentare: 771
Posts öffentlich: 130
Posts privat: 23
Wörter gesamt: 226096
Wörter Ø pro Post: 1468
Besucher heute: 12
Besucher jetzt online: 0
Autoren: 1